Neuigkeiten in Alltags-Sprache.


Das Foto zeigt ganz rechts das Porträts eines Mannes. Er heißt Fabian van Essen. Er ist Professor für Heilpädagogik.

Blick über den Tellerrand: Londons beste inklusive Schulen öffnen ihre Türen

Mehr als neunzig Prozent aller Schülerinnen und Schüler mit Sonderpädagogischem Förderbedarf und Behinderungen besuchen in Großbritannien Regelschulen. Die meisten Schulen und Kitas verfügen über jahrzehntelange Inklusionserfahrung. Das Projekt inklusionINSIGHTS ermöglicht authentische und realistische Einblicke in die inklusive Schulpraxis in London. Darüber sprach Andreas Tintrup vom KSL Arnsberg mit dem Initiator des Projekts, Prof. Dr. Fabian van Essen (Foto rechts).

Das Bild ist eine Zusammenstellung mehrerer Einzelfotos. Diese zeigen jeweils die Porträts von Teilnehmenden an den Praxisdiaolgen des KSL Arnsberg.

Mehr Lebensqualität mit dem Persönlichen Budget

Die Praxisdialoge des KSL Arnsberg zum Persönlichen Budget gingen nun in die letzte Runde für das Jahr 2021. In den vergangenen Wochen tauschten regelmäßige und neue Teilnehmende ihre Erfahrungen und Fragen zur Umsetzung und Nutzung des Persönlichen aus. Diesmal waren Beratungsstellen, Hilfeplaner*innen des LWL, Kreisverwaltungen, ambulant unterstützende Wohnformen sowie Behindertenbeauftragte und eine Budgetnutzerin vertreten. Coronabedingt fanden die Treffen online statt.

Daniel Bastert sitzt am Schreibtisch vor seinem PC.

„Ich habe für mich Berge versetzt“

Für Daniel Bastert (Foto) gibt es ein Leben in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung – und eines danach. Vor neun Jahren erhielt er die Chance, in ein Wirtschaftsunternehmen zu wechseln. Bereut hat er diesen Schritt nicht. Im Gegenteil. „Seitdem bin ich ein anderer Mensch“, sagt er und rät anderen Menschen mit Behinderung, die in einer Werkstatt arbeiten, sich ebenfalls auszuprobieren.

Der NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst steht am Rednerpult des Landtags in Düsseldorf und gibt eine Regierungserklärung ab.

Neuer Ministerpräsident: Inklusion ist zentrales Thema in NRW

"Die soziale Qualität einer Gesellschaft zeigt sich auch an ihrem Umgang mit Menschen mit Behinderung. Wir wollen ihre Inklusion weiter fördern. Wir werden die inklusionspolitischen Maßnahmen der Landesregierung in einem neuen ,Aktionsplan NRWinklusiv' bündeln", sagte Hadnrik Wüst in seiner ersten Regierungserklärung als neuer NRW-Ministerpräsident.

Logo vom KulturTandem2021

KulturTandem spielt im Ruhrgebiet auf

KulturTandem, das inklusive Kulturangebot unserer Kolleg*innen vom KSL Düsseldorf, macht in diesem Jahr auch im Ruhrgebiet Station. Die Teilnahme ist kostenfrei. Alle Veranstaltungsorte sind barrierefrei. Gebärdensprachdolmetscher*innen sind vor Ort. Eine FM-Anlage wird gestellt. Es gelten die aktuellen Corona-Regeln.

Das Foto zeigt das Symbol für einen Menschen im Rollstuhl. Ein Pfeil weist nach links. Darüber steht der Schriftzug Barrierefreier Zugang.

Beauftragte fordern umfassende Barrierefreiheit

Zum Abschluss des 62. Treffens der Behindertenbeauftragten des Bundes und der Länder am 14. und 15. Oktober 2021 in Dresden haben die Beauftragten des Bundes und der Länder für Menschen mit Behinderungen heute in Form von „Dresdner Positionen“ Forderungen für einen Koalitionsvertrag für die 20. Legislaturperiode des Deutschen Bundestages verabschiedet.

Foto von Frau Andrea Hanisch und Nicole Lemkens vom Behindertenbeirat in Brüggen, DeinRatZählt Logo, Bildschirm mit Videologo

Brüggen bewegt sich

Die Wissensplattform DeinRatZählt beschäftigt sich aktuell mit dem Thema Beiräte und Interessenvertretungen. Wie gründet man überhaupt einen Beirat? Andrea Hanisch und Nicole Lemkens berichten in fünf Kurzvideos über ihre Erfahrungen in Brüggen. Schauen oder lesen Sie doch mal rein.

Claudia Middendorf (rechts im Bild) beim Empfang der kommunalen Behindertenbeauftragten.

Claudia Middendorf: Gehen Sie bitte zur Wahl

Zum dritten Mal seit Aufnahme ihres Amtes hat die Landesbehinderten- und -patientenbeauftragte die kommunalen Beauftragten für Menschen mit Behinderungen und Mitglieder der Behindertenbeiräte zu einem Austausch empfangen.