Gebärdensprachdolmetschende bei stationärem Krankenhausaufenthalt

Die Krankenkassen und private Krankenversicherungen finanzieren seit diesem Jahr Gebärdensprachdolmetschende für gehörlose Menschen während stationärer Krankenhausaufenthalte.

Vielen Menschen protestieren gegen das Intensivpflege- und Reha­bilitationsstärkungsgesetz des Gesundheitsministers Jens Spahn.
Vielen Menschen protestieren gegen das Intensivpflege- und Reha­bilitationsstärkungsgesetz des Gesundheitsministers Jens Spahn.

Proteste gegen Spahn-Gesetz - Gibt es Hoffnung?

Kurz vor der Abstimmung im Bundestag über das Intensivpflege- und Reha­bilitationsstärkungsgesetz (IPReG) haben sich die Proteste von Betroffenen verschärft. Rückendeckung kommt aus der Opposition.

Eine Pflegeperson schiebt einen Rollstuhl.
Eine Pflegeperson schiebt einen Rollstuhl.

Kostenübernahme für professionelle Krankenhausbegleitung sichern

Der Petitionsausschuss setzt sich für eine Klarstellung ein, wer im Falle eines Krankenhausaufenthaltes von Menschen mit Behinderung die Kosten für eine professionelle Krankenhausbegleitung übernimmt. Das KSL Arnsberg begrüßt die Forderungen des Petitionsausschusses.

Eine Pflegeperson hält die Hand einer pflegebedürftigen Person.
Eine Pflegeperson hält die Hand einer pflegebedürftigen Person.

Einsatz der pflegenden Angehörigen würdigen

Die Beauftragte der Landesregierung für Menschen mit Behinderung sowie für Patientinnen und Patienten, Claudia Middendorf, begrüßt die Einrichtung des Pflegebonus für die Beschäftigten in der Altenpflege sowie die Aufstockung durch die nordrhein-westfälische Landesregierung.

Ein Mann wird von einem Arzt im MZEB Hagen-Haspe untersucht.
Ein Mann wird von einem Arzt im MZEB Hagen-Haspe untersucht.

MZEB und SPZ dürfen in der Coronakrise nicht in existenzielle Not geraten

Der Behindertenbeauftragter Jürgen Dusel ist besorgt über Gesundheitsversorgung von Menschen mit Schwerst- und Mehrfachbehinderungen.

Logo der Corona-Warn-App
Logo der Corona-Warn-App

Alle Infos zur Corona-Warn-App

Die Bundesregierung hat eine Sonder-Internetseite zur neuen Corona-Warn-App veröffentlicht. Alle Informationen gibt es auch in Leichter Sprache und in Gebärdensprache.

Das Bild zeigt einen Finger, die einen Text in Braille-Schrift liest
Das Bild zeigt einen Finger, die einen Text in Braille-Schrift liest

Jetzt dringend nachjustieren

Der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverbandes e.V. (DBSV) fordert, dass bei der Umsetzung des Konjunkturpakets der Bundesregierung die Barrierefreiheit konsequent mitgedacht und umgesetzt wird.

Das Bild zeigt einen vollgeladenen Einkaufswagen in einem Supermarkt.
Das Bild zeigt einen vollgeladenen Einkaufswagen in einem Supermarkt.

Einkaufen für alle

Einkaufen kann Spaß machen. Menschen mit Behinderung bereitet ein Einkauf aber nicht selten auch Probleme. Deshalb machen sich die Kompetenzzentren Selbstbestimmt Leben (KSL) dafür stark, dass in Deutschland inklusive Einkaufsmöglichkeiten zum Vorteil aller Menschen eingeführt werden. Dazu bieten sie Lebensmittelhändler*innen und Drogeriemärkten Beratungen an.

Zwei junge Hände massieren eine ältere Hand.
Zwei junge Hände massieren eine ältere Hand.

Dialogstelle soll helfen, Streitigkeiten zu schlichten

Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann hat gemeinsam mit der Landesbehinderten- und -patientenbeauftragten Claudia Middendorf eine neue Dialogstelle für Pflegebedürftige, Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen eingerichtet.

Assistenz beim Arzt
Assistenz beim Arzt

Klinik informiert in Leichter Sprache

Hagen-Hapse: Informationen zur Klinik für inklusive Medizin und MZEB gibt es ebenfalls in Leichter Sprache.