News in Alltags-Sprache.


Ein Mann wird von einem Arzt im MZEB Hagen-Haspe untersucht.

MZEB und SPZ dürfen in der Coronakrise nicht in existenzielle Not geraten

Der Behindertenbeauftragter Jürgen Dusel ist besorgt über Gesundheitsversorgung von Menschen mit Schwerst- und Mehrfachbehinderungen.

Logo der Corona-Warn-App

Alle Infos zur Corona-Warn-App

Die Bundesregierung hat eine Sonder-Internetseite zur neuen Corona-Warn-App veröffentlicht. Alle Informationen gibt es auch in Leichter Sprache und in Gebärdensprache.

Das Bild zeigt einen Finger, die einen Text in Braille-Schrift liest

Jetzt dringend nachjustieren

Der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverbandes e.V. (DBSV) fordert, dass bei der Umsetzung des Konjunkturpakets der Bundesregierung die Barrierefreiheit konsequent mitgedacht und umgesetzt wird.

Das Bild zeigt einen vollgeladenen Einkaufswagen in einem Supermarkt.

Einkaufen für alle

Einkaufen kann Spaß machen. Menschen mit Behinderung bereitet ein Einkauf aber nicht selten auch Probleme. Deshalb machen sich die Kompetenzzentren Selbstbestimmt Leben (KSL) dafür stark, dass in Deutschland inklusive Einkaufsmöglichkeiten zum Vorteil aller Menschen eingeführt werden. Dazu bieten sie Lebensmittelhändler*innen und Drogeriemärkten Beratungen an.

Zwei junge Hände massieren eine ältere Hand.

Dialogstelle soll helfen, Streitigkeiten zu schlichten

Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann hat gemeinsam mit der Landesbehinderten- und -patientenbeauftragten Claudia Middendorf eine neue Dialogstelle für Pflegebedürftige, Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen eingerichtet.

Assistenz beim Arzt

Klinik informiert in Leichter Sprache

Hagen-Hapse: Informationen zur Klinik für inklusive Medizin und MZEB gibt es ebenfalls in Leichter Sprache.

Das Bild zeigt ein Porträt von Claudia Middendorf.

Keine soziale Isolation für Menschen in Wohneinrichtungen und Werkstätten

Wohneinrichtungen in Nordrhein-Westfalen sollen den Bewohnerinnen und Bewohnern Besuche und das Verlassen ihrer Einrichtung ermöglichen. Dazu ruft die Beauftragte der Landesregierung für Menschen mit Behinderung sowie für Patientinnen und Patienten, Claudia Middendorf, auf.

Mehrere Menschen sitzen in einem Gesprächskreis zusammen.

Psychiatrische und psychosoziale Versorgungslandschaft im Fokus

Partizipativer Landschaftstrialog will Handlungsempfehlungen zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention erarbeiten.

Verkehrsschild mit Ausrufezeichen, Symbol für Leichte Sprache und Mund-Nasen-Schutz auf blauem Grund.

CORONA NEWS: Corona-Regeln in NRW in Leichter Sprache

Die Corona-Regeln in NRW (NRW-Plan) hat das Ministerium für Arbeit, Soziales und Gesundheit in Leichter Sprache aufgeschrieben. Die Infos sind vom 15. Juni 2020.

Auf der Kachel steht: 500 Anträge - 500 Mal ein Beitrag zu mehr Teilhabe und Barrierefreiheit

Schlichter statt Richter

Die Schlichtungsstelle nach dem Behindertengleichstellungsgesetz (BGG) legt ihren dritten Jahresbericht vor.