gesundheitsvorsorge
Inklusive Gesundheitsversorgung – Versorgung ohne Barrieren

Die inklusive Gesundheitsversorgung ist gemäß UN-Behindertenrechtskonvention ein grundlegendes Menschenrecht. Deshalb fordert der aktuelle Koalitionsvertrag der nordrhein-westfälischen Landesregierung die „Sicherstellung einer guten Gesundheitsversorgung für alle Menschen in Nordrhein-Westfalen“.

Als Kompetenzzentren Selbstbestimmt Leben (KSL) setzen wir uns maßgeblich für einen gleichberechtigten Zugang von Menschen mit Behinderung zum Gesundheitssystem in Nordrhein-Westfalen ein. Einen besonderen Fokus legen die KSL dabei auf das Thema „Inklusive Gesundheitsversorgung in Krankenhäusern“.

Wissen schaffen und weitergeben

  • Unsere Website versteht sich als Pool, in dem wir vielfältige Informationen zu unserem Schwerpunkt „Inklusive Gesundheitsversorgung“ sammeln und für alle Interessierten zugänglich machen. Dazu gehören aktuelle Nachrichten ebenso wie wissenschaftliche Beiträge, Links auf interessante Websites ebenso wie weiterführende Literatur.
     
  • Unserer Webseite richtet sich an alle, die sich beruflich und/oder privat mit unserem Schwerpunktthema „Inklusive Gesundheitsversorgung“ befassen: Dazu gehören Mitarbeiter*innen in medizinischen und pflegenden Berufen in Praxen, Krankenhäusern, Ausbildungs- und Beratungsstellen ebenso wie Verantwortliche in Politik und Verwaltungen. Nicht zuletzt gehören dazu aber auch alle Menschen, die etwa als Patienten oder Angehörige in irgendeiner Form mit unserem Thema konfrontiert sind. Mit unserem Angebot folgen wir unserem Ziel zu zeigen, dass eine inklusive Gesundheitsversorgung möglich ist.

Sie können uns beim Aufbau unserer Wissensplattform unterstützen: Senden Sie uns themenbezogene Hinweise, Tipps und Informationen an info@ksl-arnsberg.de. Gemeinsam erreichen wir mehr!

 

BEHINDERUNG, RECHT UND POLITIK

Wir bauen auf.

THEMEN

BARRIEREN IN DER INKLUSIVEN GESUNDHEITSVERSORGUNG

MOBILITÄT 

TEILHABE AN GESUNDHEITSFÖRDERLICHEN MASSNAHMEN

PRÄVENTION 

REHABILITATION 

TERMINE, FORT- UND WEITERBILDUNG

TERMINE

FORT- UND WEITERBILDUNG

SELBSTHILFE

Wir bauen auf.

SERVICE

WEBSITES, LINKS, APPS

LITERATUR, BÜCHER, BROSCHÜREN

BERATUNGSSTELLEN

PRESSE, MEDIEN

 

Ihr Ansprechpartner

Andreas Tintrup

Telefon 0231 912 83 75
E-Mail andreas.tintrup@ksl-arnsberg.de

 

Eine Stiftung leistet Pionierarbeit

Wenn ein Mensch mit Demenz am Blinddarm operiert wird, ist die Versorgung eine Herausforderung. Das gilt ebenso, wenn Patienten mit geistiger oder körperlicher Behinderung aufwändige Untersuchungen oder Eingriffe benötigen. Die Evangelische Stiftung Volmarstein macht sich auf den Weg, Menschen mit Behinderung eine qualitativ deutlich verbesserte medizinische Versorgung anzubieten.