Direkt zum Inhalt

Lebensverhältnisse mitgestalten

Eine Foto-Collage zhum Thema Politische Partizipation

Selbstbestimmt Leben heißt auch, die gesellschaftlichen Lebensverhältnisse mitzubestimmen und gestalten zu können. Deshalb setzt sich das KSL Arnsberg dafür ein, dass Menschen mit Behinderung ihre Interessen in der Politik besser vertreten können. Denn nur Betroffene können Politikern authentische Informationen liefern und sinnvolle Lösungen zur Teilhabe entwickeln.

 

Ihr Kontakt zu uns

Andreas Tintrup

Andreas Tintrup

Projektleitung

Tel: 0231 9128375
andreas.tintrup@ksl-arnsberg.de

  • Viele Hände berühren sich zu einer Gemeinschaft

    Inklusion vor Ort – Programm für die modellhafte Förderung inklusiver Sozialräume in NRW

    Die Aktion Mensch und das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen (MAGS NRW) haben gemeinsam, für einen Zeitraum von bis zu fünf Jahren, vier Mal eine Million Euro Fördersumme für vier Netzwerke in unterschiedlichen Modellkommunen bereitgestellt. Das sind die Modellkommunen in NRW.

  • Am 15. Mai ist die Landtagswahl in NRW

    NRW-Landtagswahl: Spielen und Lernen

    Am 15. Mai sind Landtags-Wahlen in NRW.
    Dazu gibt es jetzt ein Quiz.
    Das Quiz benutzt die Einfache Sprache.
    Es gibt viele Fragen.
    Du musst die Fragen beantworten.
    So kannst du spielen und lernst:
    - was ist die Landtags-Wahl
    - wie geht wählen

  • Das Foto zeigt ein Porträt von Ferdi Lenze.

    Mit Geduld und Standfestigkeit Richtung Inklusion im Hochsauerlandkreis

    Mit Beginn dieses Jahres übernahm Ferdi Lenze die Funktion des ehrenamtlichen Beauftragten zur Wahrnehmung der Interessen von behinderten Menschen im Hochsauerlandkreis. Ein Gespräch mit ihm über sein großes Ziel, die kleinen Schritte dorthin und die Vorteile des Alters.

  • Eine Hand fährt prüfend über den Schriftzug Briefkasten.

    Ihr Rat zählt

    Menschen mit Behinderungen haben in Meschede eine starke Lobby: die Behinderten-Interessen-Vertretung Meschede e.V. – kurz: BIV. Dass ihr Rat in der sauerländischen Kreis- und Hochschulstadt zählt, zeigt sich an vielen Stellen im Stadtbild. Für die Vereinsmitglieder sind die Erfolge Ansporn, sich weiterhin für ein „lebenswertes, inklusives Meschede für alle Menschen“ einzusetzen. Gerade jetzt, vor der Kommunalwahl am 13. September 2020, ist Bewusstseinsbildung angesagt.

  • Das Foto zeigt Wolfgang Bennewitz. Er ist Vorsitzender der Behindertenvertretung der Stadt Lünen.

    „Wir vertreten die Interessen von Menschen!“

    Die Kompetenzzentren Selbstbestimmt Leben NRW und das Projekt „Politische Partizipation Passgenau!“ der Landesarbeitsgemeinschaft SELBSTHILFE NRW haben die Kampagne „Dein Rat zählt!“ zu den NRW-Kommunalwahlen 2020 gestartet. Die Kampagne zeigt, wie sich Menschen mit Behinderungen für ihre Belange auf kommunaler Ebene stark machen. Heute: Wolfgang Bennewitz, Vorsitzender des Beirats für Menschen mit Behinderungen in Lünen (Foto).

  • Eine Person schreibt etwas in ein Schulheft.

    Lesen und Schreiben für politische Teilhabe

    Wer lesen und schreiben kann, der kann seine Interessen besser durchsetzen. Zum Beispiel im Werkstatt-Rat. Oder im Behinderten-Beirat. Angebote der Erwachsenen-Bildung können dabei helfen.

  • Eine Person wirft einen Wahlzettel in eine Wahlurne.

    Informationen zur Kommunalwahl 2020

    Noch in diesem Jahr werden die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister, die Kreistage und die Gemeinde- und Stadträte in NRW neu gewählt. Am 13. September tragen Sie zum einen entscheidend mit Ihrer Stimme dazu bei, dass die kommunale Politik durch eine hohe Wahlbeteiligung gestärkt wird. Zum anderen können Sie die Partei, Wählergruppe oder Person wählen, der Sie die Verantwortung für die Gestaltung Ihres Lebensumfeldes anvertrauen möchten. Denn darum geht es in der Kommunalpolitik, um die Lebensqualität in Ihrer Stadt oder Gemeinde.

  • Eine Person schaut aus einer Gruppe von der Arbeit auf.

    Kampagne zur Kommunalwahl 2020

    Gemeinsam mit dem landesweiten Projekt "Politische Partizipation Passgenau" haben die Kompetenzzentren Selbstbestimmt Leben in NRW die Kampagne „Dein Rat zählt! Gestalte im Behindertenbeirat Deine Kommune für alle mit!“ gestartet.