"Mission Inklusion – die Zukunft beginnt mit Dir!" - unter diesem Motto setzen Selbstvertretungs- und Selbsthilfeorganisationen behinderter Menschen und Anbieter aus der Behindertenhilfe in der Woche vom 27. April bis 12. Mai 2019 mit hunderten von Aktionen in ganz Deutschland Zeichen für die inklusive Gestaltung unserer Lebenswelt. Anlass ist der Europäische Protesttag zur Gleichstellungen von Menschen mit Behinderungen am 5. Mai. Auch im Regierungsbezirk Arnsberg finden rund um den Protesttag jede Menge Veranstaltungen statt - von inklusiven Musikfestivals bis spannenden Aktionen zu Mitmachen und Miterleben. Hier eine Übersicht.

Bildnachweis: Andi Weiland | Gesellschaftsbilder.de

 

Am Aktionstag 27. April 2019 in der Zeit von 9 Uhr 30 bis 14 Uhr ist ein Info- & Mitmachstand in der Fußgängerzone von Arnsberg-Neheim geplant. An diesem zentralen Ort sollen viele Menschen mit und ohne Behinderung ins Gsepräch kommen. Desweiteren besteht die Möglichkeit, einen Raum für Begegnung, Diskussionen und gemeinsame Aktivitäten von Menschen mit und ohne Behinderung zu schaffen. Ziel des Aktionstages ist es, das Thema Inklusion in den Fokus der Öffentlichkeit zu stellen. Mit den Aktionsmitteln, Informationsmaterialien zur Hilfe für Menschen mit Behinderung und Mitmachaktionen sollen Passanten bzgl. der Themen sensibilisiert & informiert werden. Durch eine ansprechende Gestaltung des Informationsstandes (Snacks, Getränke und Mitmachaktion) sollen Passanten zum Verweilen eingeladen werden. Weitere Informationen: Matthias Otto m.otto@arnsberg.de.

Der Verein "Wohnen im Ort " e.V. in Dortmund-Hombruch beteiligt sich am Aktionstag dem 5. Mai 2019 mit dem Motto "Salz in der Suppe" und "Inklusion versüßt das Leben". Der Verein unterstützt junge Menschen mit Behinderung. Der Schwerpunkt liegt darauf, dieser Personengruppe ein selbstbestimmtes Leben durch eigenständiges Wohnen im vertrauten Umfeld mit möglichst vielen sozialen Kontakten zu ermöglichen. Schwerpunktziel, ist es, durch ein Wohn- und Quartierskonzept die Integration und Inklusion der Menschen mit Behinderung in der Gesellschaft sicherzustellen. Hier gibt es weitere Informationen und Kontakte.

"Dampf ablassen, Kultur inklusiv erleben" ist das Leitmotiv für ein inklusives Musikfestival am 3. Mai 2019 ab 19 Uhr in der Maschinenhalle des Dampf-Leute-Museums in Eslohe, Homerstraße 27. Die Bands "Gimme 5" aus Schmallenberg und die inklusive Rockband "The Mumes" aus Dänemark zeigen, dass Musik keine Grenzen kennt und Behinderungen kein Handicap für fetzige Songs sind. Weitere Informationen: Michael Schäfer-Pieper, Kardinal van Galen-Schule, kvg@caritas-meschede.de  

Unter dem Motto "Mittendrin - Die Zukunft beginnt mit dir!" feiert Hagen am 11. Mai 2019 ab 14 Uhr auf dem Friedrich-Ebert-Platz ein inklusives Stadtfest. Veranstalter sind die AG Partizipation, das Netzwerk Hagener Selbsthilfe und die Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung EUTB Hagen, die sich im Rahmen eines Podiumsgesprächs dem Publikum vorstellen werden. Oberbürgermeister Erik O . Schulz wird die Veranstaltung eröffnen. Für den musikalischen Rahmen sorgt unter anderem die integrative Band "Together" der Max-Reger-Musikschule. Die Veranstaltung wird gebärdensprachlich begleitet.

Am Wochenende 4. und 5. Mai 2019 steht Meschede ganz im Zeichen der sozialen Inklusion. Mit viel Musik und zahlreichen Aktionen wollen die Organisatoren in der Innenstadt ein Zeichen setzen, wie Menschen mit und ohne Behinderungen in unserer Gesellschaft zusammenleben können. Das Aktionswochenende beginnt am Freitagabend mit einem Rock- und Popkonzert auf dem Winziger Platz, dem Vorplatz des Henne-Ruhr-Einkaufszentrums. Am selben Ort folgt am Samstag ein buntes Programm mit Infoständen und Mitmachaktionen. So gibt es unter anderem beispielsweise Infos über Hilfsmittel für blinde Menschen, eine Kegelbahn für Rollstuhlfahrer, offenes Trommeln, Musik und Waffeln. Weitere Informationen: Stephan Köhler, Leiter Marcel-Callo-Haus, Caritas Meschede, s.koehler@caritas-meschede.de

In Schmallenberg haben sich mehrere Interessengruppen zusammengetan und beteiligen sich am bundesweiten Aktionstag „MissionInklusion ‐ die Zukunft beginnt mit Dir!“. Am 9. Mai findet deshalb von 9 bis 14 Uhr eine Veranstaltung auf dem Schützenplatz statt. „Wir wollen die Mitbürger auf Situationen aufmerksam machen, denen Menschen mit eingeschränkter Mobilität im Alltag ausgesetzt sind“, sagt Schmallenbergs ehrenamtliche Behinderten‐Interessenvertreterin Cornelia Steffen. Weitere Informationen: BIVSchmallenberg@gmx.de

 

Sie beteiligen sich ebenfalls am Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen mit einer Veranstaltung im Regierungsbezirk Arnsberg? Dann senden Sie uns Informationen dazu, die wir gern auf unserer Website veröffentlichen: presse@ksl-arnsberg.de  

 

Menschen protestieren für eine inklusive Gestaltung unserer Lebenswelt.
Menschen protestieren für eine inklusive Gestaltung unserer Lebenswelt.