Eltern mit Kind

Der Wunsch eigene Kinder zu haben ist auch für viele Menschen mit Behinderung wichtig. Viele behinderte Eltern brauchen bei der Versorgung ihrer Kinder Hilfe. Die Hilfe brauchen sie meist für einen bestimmten Zeitraum oder um bestimmte Dinge mit dem Kind machen zu können. Aufgrund ihrer Einschränkungen und gesellschaftlicher Barrieren ist es für viele von ihnen nicht selbstverständlich diesen Wunsch zu leben.

 
Die Ergebnisse einer Befragung zur Unterstützungssituation von Eltern mit Beeinträchtigung in NRW im Frühjahr 2012 (MOBILE 2013) zeigen, dass das Vorhandensein von Angeboten NRW-weit sehr unterschiedlich ist. Es gibt verschiedene Dienste und Einrichtungen in NRW, die Eltern im Zusammenleben mit ihren Kindern unterstützen. Viele von ihnen können positive Beispiele benennen, in denen das Zusammenleben von Eltern und Kindern gelingt. Es werden jedoch auch insbesondere strukturelle Schwierigkeiten deutlich, die mit dafür verantwortlich sind, dass Familien nicht die notwendige Unterstützung bekommen oder das Kinder fremd untergebracht werden und das Zusammenleben von Familien scheitert.

 
Das KSL Dortmund für den Regierungsbezirk Arnsberg unterstützt die Etablierung von Unterstützungsangeboten für behinderte Eltern wie Elternassistenz und Begleitete Elternschaft, indem es die Klärung der Rechtslage forciert und Informationen sowohl für behinderte Eltern als auch für  Leistungsträger und  -anbieter bereithält.

 
Behinderte Eltern werden dabei unterstützt, ihre Rechtsansprüche durchzusetzen. Langfristiges Ziel ist es, die Unterstützung behinderter Eltern an ihren jeweiligen Wohnorten zu ermöglichen. 

Ansprechpartnerin im KSL für den Regierungsbezirk Arnsberg:
 

0231 9128375
0231 9128377
christiane.rischer [at] ksl-arnsberg.de