Wir verstehen Menschen mit Behinderungen als Expertinnen und Experten in eigener Sache. Wir betrachten differenziert die Lebenssituationen behinderter Menschen, beispielsweise in Abhängigkeit vom Geschlecht oder der kulturellen Herkunft (mehrfache Benachteiligung), um eine individuelle und passgenaue Unterstützung zu ermöglichen.

Behinderte Menschen haben das Recht, ihr Leben selbstbestimmt zu führen. Vor allem die grundlegenden Lebensentscheidungen müssen sie selbst treffen dürfen (Wohnform und -ort, Partnerschaft, Elternschaft, Berufsweg usw.).

Grundlegende Prinzipien unserer Arbeit sind z. B. Selbstbestimmung, Nichtdiskriminierung, Gleichberechtigung, Teilhabe und Inklusion. Diese finden sich als Grundsätze und Ziele in der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) wieder. Die UN-BRK und der entsprechende Aktionsplan der Landesregierung NRW mit ihren gesellschaftlichen und rechtlichen Auswirkungen sind eine wesentliche Basis unserer Arbeit.